Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: HOER-TREFF.DE - Netzwerk für Eltern & Freunde hörgeschädigter & gehörloser Kinder. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

Werbung

unregistriert

Werbung


stefanie

Fortgeschrittener

  • »stefanie« ist weiblich
  • »stefanie« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 18

Wohnort: Süchteln

  • Private Nachricht senden

6

Dienstag, 8. Februar 2011, 08:32

morgen zusammen,

@enno, euer jonte ist wie alt?! 14???
hat schon 11 jahre die CIs und hat schon eine reimplantation hinter sich. ganz schön heftig! darum find ich es hier so spannend. ich hab mich für die CIs entscheiden und fand die entscheidung nicht wirklich leicht. wenn es um seine kinder geht, dann tun wir eltern uns aber noch schwerer und wir wollen immer nur das beste für sie. das sind natürlich ohne frage die CIs, aber die OPs und deren risiken sind eben leider mit im programm.
Aber gerade auch die Geräuschkulissen des Alltags sind sicher zum Teil nicht leicht zu durchdringen. Das Herausfiltern der wesentlichen Informationen aus dem "Rest" scheint sehr mühsam zu sein; noch gut erinnere ich mich an die großen Anstrengungen, die die ersten Schuljahre mit sich brachten.
..........ich glaubs dir gern! er geht auf eine regelschule, oder?!
gerade im ersten und zweiten sind die kinder ja noch schwer zu bändigen und laut und unruhig. später wenn mehr "frontal-unterricht" kommt, wird es einfacher, aber dann kommen in der oberstufe vermehrt gruppenarbeiten und es wird wieder schwieriger, denk ich.
Manchmal ist es schwer sich der "kritischen" Hörsituationen bewußt zu bleiben, denen unsere Kinder ausgesetzt sind.
genauso ist es! die kinder erleben die CIs als völlig normal und emfinden sich auch nicht mehr wirklich als besonders, aber sie bleiben es und brauchen manchmal auch vermehrt schutz um sich nicht zu überfordern.

das ist bei mir als erwachsene genauso. ich wirke so normal :rolleyes: , dass mein umfeld einfach oft meine besonderen bedürfnisse vergisst und ich sie, von zeit zu zeit, neu einfordern muss.
macht eure kinder so stark und selbstbewusst das sie das ohne probleme können!

ablesen macht es sicher einfacher, aber ich fürchte das lernt man NUR aus der not des nichthörens. ich konnte es zumindest ohne meine CIs besser und hab es wieder verlernt, je besser ich wieder akustisch verstanden habe.

in einer größeren runde hilft es mir enorm, wenn ich möglichst zu allen, blickkontakt haben kann und immer weiß wer gerade spricht. ich verstehe auch menschen besser wenn ich mich an ihr "klangbild" und ihre art zu sprechen gewöhnt habe.


herzlich willkommen im Forum. Sehr viele der Hörgeschädigten hier sind noch kleine Kinder, aber es gibt auch einige ältere Kinder, die Dir sicherlich einige Auskünfte über ihre Erfahrungen mit ihren Implantaten geben können.
@hallo berthold,

danke!

gerade die kleinen kinder find ich aber besonders spannend und auch euch. wie ihr mit der tatsache fertig werdet, dass eure kinder gehörlos sind und wie ihr ihnen den weg bahnt! ihr habt alle meinen respekt!!

gruß in die runde

stefanie

7

Mittwoch, 9. Februar 2011, 08:37

Hallo Sefanie!

Also bei uns kam nach einer kurzen Phase des Schocks, der Wut, der Verzweiflung und der "Trauer" die unendliche Dankbarkeit so ein wundervolles und gesundes Mädchen zu haben. Sie ist so wie sie ist und das ist auch gut so. Wir würden sie niemals anders wollen.

Amalia ist ein super fites Kind. Sie ist so gut wie nie krank (das letzte Mal im März 2009 :thumbsup: ) Den Kinderarzt sehen wir nur zu den U-Untersuchungen. :) Sie ist jetzt vier geworden. Ihre Schwerhörigkeit wurde mit 1,5 Jahren diagnostiziert. Ihr 1. CI beskam sie im Juni 2009, das Zweite im Mai 2010. Sie trägt sie super gern. Abends ist es immer ein Kampf, weil sie sie nicht zum schlafen absetzen möchte. Amalia sagt immer :"Hören ist schön. Ich will hören!" Sie gehören zu ihr wie jedes ihrer Köperteile.

Sie spricht schon wahnsinnig viel und gut. 9-Wortsätze incl. Nebensätze gehören mittlerweile zu ihrem Wortschatz. Sie ist sehr aufmerksam, was Sprache anbelangt. Eine Fm-Anlage haben wir noch nicht. Bisher brauchten wir sie auch noch nicht, da sie im Kindergarten wunderbar zurecht kommt.

Im großen und ganzen sind wir davon überzeugt die richtige Entscheidung getroffen zu haben. :)

Herzliche Grüße!
Fernanda
Amalia 01/2007 an Taubheit grenzende Schallempfindungsschwerhörigkeit

stefanie

Fortgeschrittener

  • »stefanie« ist weiblich
  • »stefanie« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 18

Wohnort: Süchteln

  • Private Nachricht senden

8

Mittwoch, 9. Februar 2011, 09:24

hallo nanda,

hier musste ich aber lachen:
Abends ist es immer ein Kampf, weil sie sie nicht zum schlafen absetzen möchte.
auch ich lege meine CIs erst ab wenn ich schon im bett liege und bevor ich auch nur ein bein aus dem bett strecke hab ich sie auch schon wieder an.

im kiga ist eine FM-anlage auch noch nicht nötig. seid ihr in einem integrativen kiga?! sonst sind die gruppen ja doch sehr groß, oder?!

was mir auffällt ist das es schwerer ist neue lieder zu lernen und ich mich total unsicher beim singen fühle. geht das bei eurer tochter besser?!
ich hab so gern gesungen, aber trau mich nicht mehr wirklich. obwohl ich musik wieder gerne mag.
achtet man im kiga darauf das sie an einer besonderen stelle im stuhlkreis sitzt, damit sie auch alles mitbekommt?! gerade beim vorlesen oder erlernen neuer lieder kann das doch probleme geben, oder ist das nicht so?

wenn du über ihre hör- und spracherfolge schreibst, dass ist schon klasse!!!!

ich finde eure tochter (ich denk mal sie ist das auf dem avatar) auch ssseeeehhhhhrrrr gelungen ;) und würd sie nicht tauschen!!!!

steffi

Werbung

unregistriert

Werbung


9

Mittwoch, 9. Februar 2011, 11:51

Amalia darf abends im Bett immer noch ein wenig "lesen". Wir nennen es so, weil sie immer frei erfundene Sachen zu den Bildern erzählt. Wirklich lesen kann sie natürlich noch nicht. Sie schreibt zwar schon einige Wörter, wie unsere Namen etc., aber vom lesen ist sie noch weit entfernt. Ihre CI´s behält sie dann auch so lange noch auf. Danach legt sie sie an eine bestimmte Stelle in der Schublade ihrer Komode.

Sie besucht eine kleine Regeleinrichtung mit insgesamt 20 Kindern. Bis vor 1,5 Jahren waren es sogar nur 14 Kinder. Im Stuhlkreis darf sie sich den Platz aussuchen, wie alle anderen Kinder auch. Sie benötigt keine Mundbewegungen um zu verstehen. Amalia hat viele Freunde und trifft ihre Verabredungen selbst. Sie telefoniert auch. Momentan ist sehr an der portugiesischen Sprache interessiert und fragt ständig nach Bedeutungen.

Sie singt super gern und die meisten Lieder aus dem Kindergarten kann sie auch mehr oder weniger auswendig. Mit der Melodie hapert es noch ein wenig, aber ihre normalhörenden Freunde singen auch nicht unbedingt melodischer. Sie jedenfalls hört sich sehr gern. Sie kennt es ja nicht anders.

Wir sind mit ihrer Entwicklung sehr zufrieden und könnten nicht glücklicher sein... :love:
Fernanda
Amalia 01/2007 an Taubheit grenzende Schallempfindungsschwerhörigkeit

stefanie

Fortgeschrittener

  • »stefanie« ist weiblich
  • »stefanie« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 18

Wohnort: Süchteln

  • Private Nachricht senden

10

Donnerstag, 10. Februar 2011, 07:42

hallo nanda,

:P mein sohn ist 2,5 jahre älter als seine schwester und hat ihr auch immer alle bilderbücher "vorgelesen". er konnte die texte tatsächlich fast auswendig und seine schwester hat es geliebt ihm zuzuhören.

was ist das denn für ein supersüßer "zwergenkindergarten" mit nur 2o kinder?! das ist ja toll! wieviele räume habt ihr denn da zur verfügung?

liebe grüße

stefanie

Datenschutz Experten

 
Externer Datenschutzbeauftragter mit TÜV Zertifizierung | Datenschutz ist Vertrauenssache! Gehen Sie beim Datenschutz auf Nummer sicher und kontaktieren Sie uns! | DATENSCHUTZ-EXPERTEN.NRW

Newsletter

Tragen Sie hier Ihre E-Mail Adresse ein und Sie bekommen automatisch unseren Newsletter zugeschickt:

Werbung

www.landal.de

Facebook