Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: HOER-TREFF.DE - Netzwerk für Eltern & Freunde hörgeschädigter & gehörloser Kinder. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

1

Montag, 8. Juni 2009, 14:26

Unsere Tochter Yasmin im Regelkindergarten ...

Hallo Zusammen,

wie bereits geschrieben, ist unsere Tochter Yasmin von Geburt an gehörlos und wurde "erst" mit zwei Jahren und vier Monaten beidseitig mit Cochlea Implantaten versorgt.

Wir haben uns in Absprache mit Frau Winkelkötter (unsere AVT Therapeutin) dazu entschlossen Yasmin in einen Regelkindergarten zu geben, da Yasmin gut mit den CI's zurechtkam. Und ich kann nur sagen, dass dies die richtige Entscheidung für Yasmin war! Sie kommt wunderbar zurecht und Ihr gefällt es dort sehr gut. Sie bekommt einmal pro Woche Besuch von einer Frühförderlehrerin aus Krefeld-Hüls. Zusätzlich geht Yasmin einmal pro Woche zu Frau Winkelkötter (AVT Therapie).

Die AVT bringt Yasmin sehr viel und hat ihr auch schnell geholfen, sich im Kindergarten zurechtzufinden. Yasmin kam mit ziemlich genau drei Jahren in den Kindergarten, so dass sie gerade mal ein Höralter von ca. einem Jahr hatte.

Zu Anfang (für einige Wochen) beobachtete Yasmin erst einmal die anderen Kinder und Erzieherinnen. Sie war es ja schließlich die ersten beiden Lebensjahre gewohnt alles mit den Augen mitzubekommen. Aber nach und nach nahm sie immer aktiver am Geschehen teil. Dank AVT, Frühförderung und unserem Engagement holte sie aber sehr schnell auf! Mittlerweile ist sie ein ganz "normales" Kindergarten Kind und auch sprachlich steht sie den anderen Kindern (kaum) nach.

LG Torsten

Netzwerk für Eltern & Freunde
hörgeschädigter & gehörloser Kinder

Telefon: 02065/829 66 75
E-Mail: mail@hoer-treff.de
Internet: www.hoer-treff.de

2

Dienstag, 9. Juni 2009, 07:46

Hallo!

Unsere Tochter Amalia ist 2 Jahre und vier Monate alt. Sie wurde Ende April mit einem CI versorgt. Die Erstanpassung war vor fast 2 Wochen. Ihr geht es auch sehr gut damit. Mal schauen, wie sie sich sprachlich damit weiterentwickelt. Im Moment kommt eigentlich recht viel, sie lernt gerade die Körperteile. Der Bauch ist halt bei Amalia der Bau. :)

In die Kita geht Amalia schon seit über einem Jahr. Sie besucht eine kleine Regeleinrichtung (20 Kinder)an unserem Wohnort und ist super glücklich dort. Es war von Anfang an gar kein Problem, da Amalia ein sehr aufgewecktes kontaktfreudiges Persönchen ist, welches vor Selbstbewusstsein nur so strotzt. Meistens gibt sie den Ton an und muss von den Erwachsenen gebremst werden. ;)
Fernanda
Amalia 01/2007 an Taubheit grenzende Schallempfindungsschwerhörigkeit

Ilka

Anfänger

  • »Ilka« ist weiblich

Beiträge: 15

Wohnort: Duisburg

Beruf: Fremdsprachensekretaerin

  • Private Nachricht senden

3

Dienstag, 9. Juni 2009, 11:01

Hallo Fernanda,

ich bin Ilka, die Mutter von Yasmin. Wir sind einmal pro Woche bei Frau Winkelkötter zur Auditiv Verbalen Therapie.
Außerdem kommt einmal in der Woche jemand von der Frühförderung aus Krefeld-Hüls zu Yasmin in den Kindergarten.
Ab August wird Yasmin dort auch die Vorschule (einmal wöchentlich 3 Stunden) besuchen. Sie wird dann nächstes Jahr hier bei uns in die Regelschule gehen.

Bevor Yasmin das CI bekam, hatte sie ca. 5 Monate lang Hörgeräte, mit denen sie aber so gut wie nichts gehört hat. Yasmin ist von Geburt an komplett taub (mehr als 120 db). Wir waren die ersten 3 Monate jeweils für 3-5 Tage in Hannover zur Anpassung. Es hat auch relativ lange (ich kann mich schon gar nicht mehr genau erinnern) gedauert, bis sie dann die ersten Worte gesprochen hat. Sie fing dann erst einmal fasziniert damit an Geräusche zu orten und andere Menschen zu beobachten, weil diese plötzlich nicht mehr "tonlos" waren.

Mittlerweile ist Yasmin sprachlich fast auf dem Stand einer normalen 5-jährigen. Lediglich ihr Wortschatz ist nicht ganz so umfangreich wie bei anderen in ihrem Alter (wobei es da ja auch immer Unterschiede von Kind zu Kind gibt).
LG Ilka

4

Dienstag, 9. Juni 2009, 11:19

Das sind natürlich etwas andere Voraussetzungen als bei uns. Amalia hat ja im August 2008 noch etwas besser gehört. Ihre Hörschwelle lag damals bei ca. 80 db. Jetzt ist links gar kein Hörpotential mehr vorhanden und rechts hört sie ab 103 db. Sie kann dadurch schon etwas sprechen - wenn auch nicht viel. Es dürften ca. 20 Wörter incl. Tierlaute sein.

Jetzt sind wir so sehr auf ihre sprachliche Entwicklung mit dem CI gespannt. 8o

Wir haben bei Frau Winkelkötter keinen festen Termin in der Woche. Wir nehmen einfach das, was noch frei ist. ;)

Fernanda
Fernanda
Amalia 01/2007 an Taubheit grenzende Schallempfindungsschwerhörigkeit

Datenschutz Experten

 
Externer Datenschutzbeauftragter mit TÜV Zertifizierung | Datenschutz ist Vertrauenssache! Gehen Sie beim Datenschutz auf Nummer sicher und kontaktieren Sie uns! | DATENSCHUTZ-EXPERTEN.NRW