Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: HOER-TREFF.DE - Netzwerk für Eltern & Freunde hörgeschädigter & gehörloser Kinder. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

Ralf

Fortgeschrittener

  • »Ralf« ist männlich
  • »Ralf« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 45

Wohnort: Meerbusch

  • Private Nachricht senden

1

Donnerstag, 22. Mai 2014, 23:02

Schraubenverlust am SP & Batteriefach

Huhu!

Zum wiederholten Mal lösen sich nun Batteriefach und Teile vom Sprachprozessor auf (Verlust von diversen Schrauben). Ersatz von Hersteller ist kein Thema, allerdings gab es diesmal einen längeren Austausch über das Warum & Weshalb (und nein, Jr. schraubt die Schrauben nicht raus :D).

Wie ist denn Eure Erfahrung? Sind wir echt der berühmte Einzelfall?

LG Ralf
Jr.'s Lauschis: MED-EL Opus2 XS in grün, bilaterale Versorgung.

2

Freitag, 23. Mai 2014, 21:17

Unsere Tochter hat auch zwei Opus 2 und hatte dieses Problem früher auch. Allerdings stellte sich dieses Problem nur in einer (längeren) Zeit, in der sie mehrfach täglich die Sprachprozessoren durch die Gegend schmiss. Med-El hat alles ausgetauscht, ich meine es gab dann später im Gehäuse Schrauben, deren Köpfe anders aussahen. Seit langer Zeit trat das Problem bei uns nicht mehr auf.

Werbung

unregistriert

Werbung


Ralf

Fortgeschrittener

  • »Ralf« ist männlich
  • »Ralf« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 45

Wohnort: Meerbusch

  • Private Nachricht senden

3

Sonntag, 25. Mai 2014, 19:09

Bei Jr. leiden die Prozessoren schon ordentlich (dort fehlen je zwei von drei Schrauben ).

Jr.'s Lauschis: MED-EL Opus2 XS in grün, bilaterale Versorgung.

4

Dienstag, 27. Mai 2014, 10:52

Moin Ralf,

wenn Du die Schrauben fixieren willst, schraube sie raus, tunke die Spitze in klaren Nagellack und schraube sie wieder rein. Die Schraube darf aber nicht "tropfen" - achte auf ganz kleine Mengen an Nagellack.

Nagellack hat den Vorteil, dass er sich bei kräftigem Druck wieder löst; da der Druck, den Euer Junior ausüben kann aber in der Regel nicht derselbe Druck ist, den Du mit einem Schraubendreher auslösen kannst, sollte das funktionieren.

Die Schrauben haben nur ein sehr kurzes Gewinde.

Wir haben so den Lautstärkeregler des Tempo+ - Prozessors fixiert, der sich auch gerne mal verdrehen ließ ...

Viele Grüße

Enno
Netzwerk für Eltern & Freunde
hörgeschädigter & gehörloser Kinder

Telefon: 02065/8296675
E-Mail: mail@hoer-treff.de
Internet: www.hoer-treff.de

Ralf

Fortgeschrittener

  • »Ralf« ist männlich
  • »Ralf« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 45

Wohnort: Meerbusch

  • Private Nachricht senden

5

Dienstag, 27. Mai 2014, 10:59

Moin Enno,

vielen Dank für den Tipp! Den werde ich mal ausprobieren und erstmal einen (sehr kleinen) Schraubendreher besorgen :)

LG Ralf
Jr.'s Lauschis: MED-EL Opus2 XS in grün, bilaterale Versorgung.

Datenschutz Experten

 
Externer Datenschutzbeauftragter mit TÜV Zertifizierung | Datenschutz ist Vertrauenssache! Gehen Sie beim Datenschutz auf Nummer sicher und kontaktieren Sie uns! | DATENSCHUTZ-EXPERTEN.NRW

Newsletter

Tragen Sie hier Ihre E-Mail Adresse ein und Sie bekommen automatisch unseren Newsletter zugeschickt:

Werbung

www.landal.de

Facebook