Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: HOER-TREFF.DE - Netzwerk für Eltern & Freunde hörgeschädigter & gehörloser Kinder. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

1

Mittwoch, 1. Dezember 2010, 12:37

WDR Sendung "Quarks & Co." vom 30.11.2010 zum Thema Cochlea Implantat

Hallo Zusammen,

gestern Abend kam im WDR eine Sendung zum Thema Cochlea Implantat. Für alle, die die Sendung nicht gesehen haben, stelle ich hier das Video zur Sendung ein:



Quelle: WDR

Ich habe mir bereits gestern Abend die Sendung angesehen und bin doch recht enttäuscht. Leider werden die Möglichkeiten des CI nur anhand eines Beispiels dargestellt. Die im Beispiel der Sendung vorkommende Frau Natalie Girth hat zudem das Cochlea Implantat erst sehr spät bekommen. Somit wurden dem Zuschauer gar nicht die phantastischen Möglichkeiten z.B. von frühimplantierten Kindern aufgezeigt, die mittels CI eine "normale" Lautsprache entwickeln können.

Ich denke es wäre gut gewesen, wenn man z.B. einen Jugendlichen CI Träger zusätzlich eingeladen hätte, der mit dem CI aufgewachsen ist.

Ich werde mich mit Enno besprechen und wir werden einen entsprechenden Brief zur Sendung verfassen und auch hier veröffentlichen.

LG Torsten

Netzwerk für Eltern & Freunde
hörgeschädigter & gehörloser Kinder

Telefon: 02065/829 66 75
E-Mail: mail@hoer-treff.de
Internet: www.hoer-treff.de

2

Mittwoch, 1. Dezember 2010, 17:24

Das war inzwischen die dritte Sendung zu dem Thema, die ich gesehen habe und bei der Hörgeschädigte mit Implantat/en gezeigt wurden. In allen Fällen waren es spätimplantierte Erwachsene, die alle als gehörlose oder fast gehörlose Kinder mit allen Schwierigkeiten die Lautsprache erlernt hatten. Entsprechend sprachen alle recht auffällig - verglichen mit normalhörenden Menschen - und mussten überwiegend unterstützend auf das Lippenlesen zurückgreifen. Mir scheint, dass die Macher dieser Sendungen Kinder oder Jugendliche als Gesprächspartner scheuen. Entweder wollen sie es den Kindern nicht zumuten oder sie halten sie nicht für interessant genug für ein Interview. Außerdem fiele bei den Frühimplantierten das Thema des Vergleichs zwischen dem Leben als Gehörlose(r) und als Hörende(r) weg, auch das mag ein Grund sein.
Trotzdem wäre es natürlich sehr wünschenswert, wenn in den Sendungen jedenfalls darüber informiert würde, welchen Unterschied es macht, wenn man früh oder spät die Implantate erhält. Alle gezeigten Personen sind schließlich nicht die Normalfälle, sondern ganz seltene "Exoten".

3

Mittwoch, 1. Dezember 2010, 18:29

Hallo Berthold,

ich kann Dir nur zustimmen. Unsere Kinder werden auf lange Sicht die "Normalfälle" sein und es wäre wirklich wünschenswert, daß das mal gesagt und gesendet wird.
Jonte und ich haben die Sendung auch angesehen, das "Hörbeispiel" war (leider wieder einmal) wenig hilfreich. Eine Simulation, wie der einzelne CI-versorgte Mensch hört, ist sicher nicht für Normalhörende gewinnbringend möglich. Jonte meinte, daß er so definiv nicht hört - erstaunlich war nur, daß er "Stefan" und "grüne Blumen" zu verstehen meinte.
Vielleicht können wir Herrn Yogeshwar ja zu einer "CI für taube Kinder"-Sendung motivieren. Einen Videofilm von Jontes OP hätten wir auch ...

Gruß
Enno
Netzwerk für Eltern & Freunde
hörgeschädigter & gehörloser Kinder

Telefon: 02065/8296675
E-Mail: mail@hoer-treff.de
Internet: www.hoer-treff.de

4

Mittwoch, 1. Dezember 2010, 20:08

Hallo Enno,
die anderen Normalfälle neben unseren Kindern sind sicherlich sehr viele Spätertaubte, die vorher ganz normal hören konnten und die Lautsprache normal erlernt haben (wie z.B. Herr Beckstein). Auch diese kommen zu kurz. In einer solchen Sendung könnte ruhig darüber informiert werden, dass ein CI für solche Personen bei einer sehr starken Hörminderung hilfreicher sein kann als selbst beste Hörgeräte.

Gruß
Berthold

melli

Fortgeschrittener

  • »melli« ist weiblich

Beiträge: 49

Wohnort: Tönisvorst

  • Private Nachricht senden

5

Donnerstag, 2. Dezember 2010, 15:04

Ich hatte mal RTL Stern TV angeschrieben. Das viel zu wenig über Kinder mit Hörschädigung gezeigt wird. Das es für Eltern ja sehr Hilfreich sei wenn man so einen Beitrag sieht. Ich bekam die antwort das ja die Sendezeit sehr beschränkt wär und die Anfragen nach Themen sehr groß sind. Deshalb müssten sie aussortieren und könnten deshalb nicht die Kinder zeigen. Leider hab ich die Mail nicht mehr :-(

Datenschutz Experten

 
Externer Datenschutzbeauftragter mit TÜV Zertifizierung | Datenschutz ist Vertrauenssache! Gehen Sie beim Datenschutz auf Nummer sicher und kontaktieren Sie uns! | DATENSCHUTZ-EXPERTEN.NRW