Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: HOER-TREFF.DE - Netzwerk für Eltern & Freunde hörgeschädigter & gehörloser Kinder. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

1

Donnerstag, 26. Februar 2015, 22:35

Hörgerate/FM-Anlage bei AWVS

Guten Abend,
ich möchte mal herum fragen,
ob jemand Erfahrung hat mit einer FM- Anlage /Hörgeräte ?? (so genau weiß ich den Unterschied nicht). Wäre schön, wenn mich einer aufklären könnte, im Zusammenhang mit einer starken auditiven Wahrnehmungsstörung hat? Ich habe da mal bei google ein wenig geforscht und tatsächlich einen Arzt gefunden, der das Kinder mit der aud. Wahrnehmungsstörung verschreibt. Daraufhin bin zu unserer HNO und habe sie darauf angesprochen. Sie hat das kategorisch abgelehnt, weil das Problem ja nicht in dem Sinne organisch ist, sondern im Gehirn nicht umgesetzt wird, war ihre Begründung, Das aber meine Tochter das durch einen unerkannten Erguss 4 Jahre dass überhaupt bekommen hat, war ihr völlig egal. Mein Anliegen ist es ja, zumindest in der Schule die Störgeräusche zu mindern.
Nun ja, jetzt sind wir eh bei einem anderem Arzt, mal sehen, was der sagt.
Wie sind da eure Erfahrungen? Eher sinnvoll oder eher nicht? Wir haben halt sämtliche Therapieformen abgegrasst.


Lg, Anna

2

Montag, 2. März 2015, 09:44

Moin Anna,

Hörgeräte oder FM-Anlage haben beide nicht unmittelbar mit einer "Therapieform" zu tun, sondern sind "nur" Hilfsmittel. - Ein auditiv verbale Wahrnehmungs- und Verarbeitungsstörung "richtig" zu diagnostizieren und dann auch noch die für Deine/Eure Tochter "richtige" und vor allem individuell passende Therapie zu finden ist nicht leicht. Bei unserem Sohn sind mehrere Schüler mit AVWs in der Klasse, die überweigend keine Hörgeräte tragen.

Eine FM-Anlage ist eine Sender-Empfänger-System. Der Lehrende trägt einen Sender (Funkmikrofon), dass den an den Hörgeräten/den Sprachprozessoren der CIs befestigten Empfänger sendet. Dadurch kann (ohne fremde Störgeräusche) direkt der Lehrende gehört werden. Das kann, muss aber nicht zu deutlich besserem Verstehen führen. Ein guter Akustiker stellt Euch/Dir sicher eine entsprechende Kombination zur Verfügung - ärztliche Versorgungsverordnung vorausgesetzt.

Ich würde nicht "auf gut Glück" herumprobieren. Ward Ihr schon mal ein iner Beratungsstelle einer Förderschule für Hören und Kommunikation? - Dort wird Euch/Dir sicher vor allem unter pädagogischen Gesichtspunkten viel Hilfe und Unterstützung zu teil.

Viel Erfolg!

Lieben Gruß,
Enno
Netzwerk für Eltern & Freunde
hörgeschädigter & gehörloser Kinder

Telefon: 02065/8296675
E-Mail: mail@hoer-treff.de
Internet: www.hoer-treff.de

Ähnliche Themen

Datenschutz Experten

 
Externer Datenschutzbeauftragter mit TÜV Zertifizierung | Datenschutz ist Vertrauenssache! Gehen Sie beim Datenschutz auf Nummer sicher und kontaktieren Sie uns! | DATENSCHUTZ-EXPERTEN.NRW