Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: HOER-TREFF.DE - Netzwerk für Eltern & Freunde hörgeschädigter & gehörloser Kinder. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

Ralf

Fortgeschrittener

  • »Ralf« ist männlich
  • »Ralf« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 45

Wohnort: Meerbusch

  • Private Nachricht senden

1

Montag, 5. November 2012, 10:38

Déjà Vu - Techniker Krankenkasse vs. Sozialamt

Moin!

Beim Lesen von
...

Das Problem war kurz zusammengefasst, dass die Techniker Krankenkasse sagte, dass es sich bei der AVT um eine sozialpädagogische Leistung handele (die im Rahmen der Wiedereingliederungshilfe vom Sozialamt gezahlt würde) und dass das Sozialamt der Stadt Duisburg der Auffassung war, dass es sich um eine medizinische Leistung handele und somit die Techniker Krankenkasse zur Zahlung verpflichtet sei.

...
habe ich doch direkt ein Déja Vu Erlebnis bekommen. Bei uns gehts um die Kostengenehmigung von Tommys Gebärdenwelt. Wider Erwarten ist die TK der Meinung, dass es eine Leistung der Frühförderung sei - nunja...

Sehr unerfreulich - bisher gabs seitens der TK keinerlei Probleme! Achja: Das Servicezentrum Hilfsmittel liegt in... genau: Duisburg ^.^

Viele Grüße, Ralf
Jr.'s Lauschis: MED-EL Opus2 XS in grün, bilaterale Versorgung.

2

Montag, 5. November 2012, 15:41

Moin Ralf,

wenn Du im Internet den Namen der von Dir gewünschten Software und den Begriff Krankenkasse von einer Suchmaschine finden lässt, erhälst du mehrere rechtskräftigte Urteile gegen Krankenkassen, nach denen die Software bezahlt werden muss. Da auch Deine Krankenkasse an das SGB V gebunden ist, wird sie wohl zahlen müssen.

Die TK ist bei der Versorgung von gehörlosen bzw. hochgradig hörgeschädigten Kindern leider nicht gerade ein "Leuchtturm", auch wenn die hauseigene Werbung etwas anderes zu suggerieren versucht.

Gruß
Enno
Netzwerk für Eltern & Freunde
hörgeschädigter & gehörloser Kinder

Telefon: 02065/8296675
E-Mail: mail@hoer-treff.de
Internet: www.hoer-treff.de

Werbung

unregistriert

Werbung


Ralf

Fortgeschrittener

  • »Ralf« ist männlich
  • »Ralf« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 45

Wohnort: Meerbusch

  • Private Nachricht senden

3

Mittwoch, 7. November 2012, 09:50

Tja... das wissen wohl alle, nur nicht die besagte 8| und haben es nach §14 SGB IX abgeschoben. Na, schaun mer mal...
Jr.'s Lauschis: MED-EL Opus2 XS in grün, bilaterale Versorgung.

Datenschutz Experten

 
Externer Datenschutzbeauftragter mit TÜV Zertifizierung | Datenschutz ist Vertrauenssache! Gehen Sie beim Datenschutz auf Nummer sicher und kontaktieren Sie uns! | DATENSCHUTZ-EXPERTEN.NRW

Newsletter

Tragen Sie hier Ihre E-Mail Adresse ein und Sie bekommen automatisch unseren Newsletter zugeschickt:

Werbung

www.landal.de

Facebook