Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: HOER-TREFF.DE - Netzwerk für Eltern & Freunde hörgeschädigter & gehörloser Kinder. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

1

Dienstag, 15. Februar 2011, 19:21

Smartphones (Handys) mit T-Spule

Unser Sohn hat zwei MED-EL CIs und nutzt häufig die eingebaute T-Spule (Induktionsspule), z.B. um mit seinem mp3-Player Hörspiele oder Musik zu hören.
Heute haben wir mit verschiedenen Mobiltelefonen getestet, ob Sie auch über die eingebaute T-Spule funktionieren.
Getestet haben wir folgendermaßen: Beide CI-Prozessoren waren per Fernbedienung auf "T" gestellt, dann sind beim Opus2 die Mikrofone ausgeschaltet. Wenn nun sowohl das Klingeln als auch das gesprochene Wort verstanden wird, dann sind die Mobiltelefone mit der T-Spule nutzbar.
Wir haben bisher nur Nokia Telefone getestet:

  • Nokia E61 funktioniert, rauscht aber recht laut nebenher, die Aufbaugeräusche bei Verbindungsbeginn sind laut.
  • Nokia E51 funktioniert besser als das E61, kein Rauschen, die Aufbaugeräusche bei Verbindungsbeginn sind leise.
.
Beide Telefone sind inzwischen nicht mehr im normalen Handel erhältlich. Im Internet bekommt man sie aber immer noch (günstige Preise liegen bei ca. 50,00 €).

Nach wie vor das Beste (Klapp-)Mobiltelefon ist das Nokia 6085, hier ist definitiv eine T-Spule eingebaut, die sogar die Aufbaugeräusche unterdrückt. Auch dieses Telefon ist nicht mehr in regulären Handel erhältlich.

Wer sich für Mobiltelefone interessiert, sollte diese unbedingt vor Ort testen.
Die Besten Hör- und Sprechergebnisse erzielt man mit der Einstellung "M/T" (Mikrofon + T-Spule). Um zu testen, ob eine T-Spule vorhanden ist oder der Lautsprecher stark genug induktiv "abstrahlt", sollte der Test mit der Einstellung "T" durchgeführt werden, dann ist sichergestellt, dass die T-Spule des CI-Sprachprozessors oder Hörgerätes allein auf die T-Spule reagiert.

Leider wird die "Hörgeräte- und damit CI-Sprachprozessor-Kompatibilität" meist nur "geriatrisch anmutenden" Mobiltelefonen bescheinigt. Es bleibt somit immer nur der Test (s.o.).

Viele Grüße
Enno
Netzwerk für Eltern & Freunde
hörgeschädigter & gehörloser Kinder

Telefon: 02065/8296675
E-Mail: mail@hoer-treff.de
Internet: www.hoer-treff.de

Datenschutz Experten

 
Externer Datenschutzbeauftragter mit TÜV Zertifizierung | Datenschutz ist Vertrauenssache! Gehen Sie beim Datenschutz auf Nummer sicher und kontaktieren Sie uns! | DATENSCHUTZ-EXPERTEN.NRW