Du bist nicht angemeldet.

1

Mittwoch, 18. März 2015, 16:52

Wahl der 2. Fremdsprache in der Schule

Hallo Zusammen,

unsere Tochter besucht zur Zeit die 5. Klasse eines Gymnasiums. Sie ist beidseits mit CI's (Cochlear Implantate) versorgt.

Nun steht für uns die Wahl der 2. Fremdsprachen an. Unsere Tochter hat mit Englisch angefangen und kommt dort gut zurecht.

Nun müssen wir uns für die 2. Fremdsprache zwischen Französisch und Latein entscheiden.

Welche Erfahrungen habt Ihr gemacht?

LG Torsten

Netzwerk für Eltern & Freunde
hörgeschädigter & gehörloser Kinder

Telefon: 02065/829 66 75
E-Mail: mail@hoer-treff.de
Internet: www.hoer-treff.de

2

Dienstag, 24. März 2015, 23:39

Hallo, Torsten,

unsere Tochter ist noch lange nicht so weit, aber aus eigener Erfahrung ohne Hörschädigung kann ich nur sagen, dass sich bei Latein die Hörbehinderung kaum auswirken dürfte, da die Aussprache der Wörter sehr klar, einfach und systematisch ist und sich der Unterricht ohnehin viel mehr auf das Schriftliche konzentriert als bei lebendigen Sprachen.
Auf der anderen Seite halte ich das Lateinische, das ich immerhin fünf Jahre lang hatte, für weitgehend nutzlos und völlig überbewertet. Es mag aber sein, dass man das Latinum noch für manche Studienfächer braucht.
Französisch ist von der Aussprache nicht einfach und die Grammatik ist ähnlich schwierig wie im Deutschen, deutlich schwerer als das Englische.

Datenschutz Experten

 
Externer Datenschutzbeauftragter mit TÜV Zertifizierung | Datenschutz ist Vertrauenssache! Gehen Sie beim Datenschutz auf Nummer sicher und kontaktieren Sie uns! | DATENSCHUTZ-EXPERTEN.NRW