Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: HOER-TREFF.DE - Netzwerk für Eltern & Freunde hörgeschädigter & gehörloser Kinder. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

1

Dienstag, 13. Dezember 2016, 20:52

CI OP Freiburg oder Erlangen

Hallo

Bei unsere Tochter wurde eine beidseitige Taubheit festgestellt ( keine Reaktion bis 100 db) Im Moment testen wir gerade Hörgeräte aber bisher ohne Erfolg. Im Februar haben wir die nächste Bera und danach wollen wir wenn keine großen Effekte zu sehen sind die VU für die CI OP angehen. Da wir mit dem Klinikum in München unzufrieden sind wollen wir in ein Zentrum mit viel Erfahrung mit der op bei Babys. Im Internet ist viel über Freiburg zu finden aber auch Erlangen macht wenn man die Webseite anschaut einen guten Eindruck.
Gibt es jemanden hier der Erfahrung mit Erlangen (OP und Reha) hat?
Welche Kriterien waren für euch bei der Klinik Wahl entschieden und welche Fragen sollte man stellen. Habt ihr mehrere Kliniken angeschaut?

Ich wäre sehr dankbar für eure Hilfe

Judith

2

Donnerstag, 15. Dezember 2016, 13:51

Hallo Judith,

erst einmal herzlich Willkommen. Leider kenne ich die beiden genannten Kliniken Freiburg und Erlangen nicht persönlich. Ich kann Dir nur die Empfehlung geben, schau Dir die Kliniken an und entscheide Dich für die Klinik, die Dir persönlich zusagt. Vielleicht hat jemand hier aus dem Forum ja persönliche Erfahrungen mit den Kliniken und kann dazu etwas schreiben.

LG Torsten

Netzwerk für Eltern & Freunde
hörgeschädigter & gehörloser Kinder

Telefon: 02065/829 66 75
E-Mail: mail@hoer-treff.de
Internet: www.hoer-treff.de

Werbung

unregistriert

Werbung


3

Dienstag, 27. Dezember 2016, 14:55

Moin Judith,

es ist sehr wichtig, dass Ihr über die Klink auch eine Nachsorge angeboten bekommt (heißt oft falsch "Reha" - es soll ja eben nicht "re"habilitiert, also der Zustand vor der OP wiederhergestellt werden, sondern ein gänzlich anderer erreicht werden).

Der Erfolg des Hören- und Sprechen-Lernens hängt maßgeblich von Eurem/Deinem Engagement ab und dem Immer-wieder-Üben in allen Lebenssituationen und -Bereichen. Eine gute Ideengabe und "Worauf-Sie achten-sollten"-Anleitung ist da sehr wichtig.

Ich würde mich auch danach erkundigen, wie die Sprachprozessoren angepasst werden, denn in der Anpassung liegt ein ganz wesentlicher Schlüssel zum Erfolg - was Euer/Dein Kind nicht höre kann, kann es auch nicht sprechen lernen.

Euch viel Erfolg und alles Gute!

Enno
Netzwerk für Eltern & Freunde
hörgeschädigter & gehörloser Kinder

Telefon: 02065/8296675
E-Mail: mail@hoer-treff.de
Internet: www.hoer-treff.de

Datenschutz Experten

 
Datenschutzbeauftragter mit TÜV Zertifizierung | Datenschutz ist Vertrauenssache! Gehen Sie beim Datenschutz auf Nummer sicher und kontaktieren Sie uns!

Newsletter

Tragen Sie hier Ihre E-Mail Adresse ein und Sie bekommen automatisch unseren Newsletter zugeschickt:

Werbung

www.landal.de

Facebook