Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: HOER-TREFF.DE - Netzwerk für Eltern & Freunde hörgeschädigter & gehörloser Kinder. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

Werbung

unregistriert

Werbung


Nina

Fortgeschrittener

  • »Nina« ist weiblich

Beiträge: 40

Wohnort: Mülheim

  • Private Nachricht senden

6

Sonntag, 30. März 2014, 17:07

Hallo Berthold,

oje, das klingt nicht gut mit Valerie, das tut mir leid.

Als Constantin noch im Kindergarten war, hatte er auch plötzlich eine Schwellung über einem Implantat. Seine Aussagen dazu waren diffus, erst sagte er, er sei gefallen, dann doch wieder nicht. Die Erzieherinnen hatten auch keinen Sturz mitbekommen. Wir sind dann sofort in unsere CI-Klinik nach Köln gefahren. Dort wurde die Schwellung abgetastet und es wurde vermutetet, dass sie mit der Erkältung zusammenhängen könnte, die Constantin zu der Zeit hatte. Daraufhin bekam er ein AB, was nach einigen Tagen auch tatsächlich Wirkung zeigte und die Schwellung Gott sei Dank zurück ging. Unsere Geschichte hilft euch jetzt leider nicht weiter, weil bei Valerie ja bereits erfolglos ein AB eingesetzt wurde. Ich drücke euch die Daumen, dass die Schwellung noch zurück geht und ihr um den Eingriff im Krankenhaus herumkommt!

Wegen eines geeigneten Sports haben wir auch hin und her überlegt. Constantin spielt zur Zeit Tennis und macht Leichtathletik. Seitdem er in der Schule ist, möchte er gerne Fußball im Verein spielen. Das kommt für uns aber nicht in Frage. Da er mittlerweile erkannt hat, wie wichtig seine CIs für ihn sind, hat er es akzeptiert. Im Garten und in der Schule spielt er weiterhin mit einem weicheren Ball Fußball, aber ohne Kopfbälle. Passieren kann dabei natürlich auch etwas, aber da er sowieso ein bewegungsfreudiges Kind ist, kann auch jederzeit im Alltag was passieren. Wie man leider auch bei Valerie sieht...

Ich wünsche euch alles Gute!

Liebe Grüße,
Nina

7

Mittwoch, 2. April 2014, 00:16

Vielen Dank an alle für die guten Wünsche. Wir sind gerne dem Rat des Chefarztes gefolgt, vor einem Eingriff noch abzuwarten. Inzwischen scheint die Schwellung doch sehr langsam zurückzugehen. Es wird weiter beobachtet.

8

Freitag, 11. April 2014, 08:12

Inzwischen hat sich die Schwellung ohne weitere Behandlung vollständig zurückgebildet. Wir sind sehr erleichtert.

Werbung

unregistriert

Werbung


9

Sonntag, 13. April 2014, 16:29

Moin Berthold,

das freut mich sehr für Euch und Eure Tochter.

Lieben Gruß
Enno
Netzwerk für Eltern & Freunde
hörgeschädigter & gehörloser Kinder

Telefon: 02065/8296675
E-Mail: mail@hoer-treff.de
Internet: www.hoer-treff.de

LOS2008

Anfänger

  • »LOS2008« ist weiblich

Beiträge: 4

Wohnort: Leipzig

Beruf: Bürokauffrau

  • Private Nachricht senden

10

Freitag, 26. Juni 2015, 09:45

Endlich

Hallo, endlich habe ich zu dem Thema Schwellung am Implantat mal was gefunden. Wir haben momentan zum 5. Mal eine. Aber erstmal auf Anfang.

Lucas wurde 2008 geboren mit Diagnose an Taubheit grenzend Schwerhörig, Gendefekt. Er wurde mit 9 Monaten beidseits implantiert. Es verlief alles Super und gab auch keine Probleme. Dann mit ca. 3 Jahren hatte er zum ersten mal eine Schwellung. Im CIC in DD wusste keiner was es sein soll. Und er bekam Antibiotika. Die Schwellung ging.

Letztes Jahr (5 Jahre) bekam er erneut eine. Ich Verweigerte die Gabe von Antibiotika, da keiner Wusste was es ist. Die Schwellung ging nach ca. 14 Tagen zurück, Kam aber 4 Monate später wieder. Diesmal wand ich mich an das CIZ in Leipzig. Dort wurde dann ein CT gemacht, auf dem nichts erkannt wurde und er sollte wieder Antibiotika nehmen. Ich gab es aber die Schwellung blieb ca. 3 Wochen.

Im Januar diesen Jahres (2 Monate nach der letzten Schwellung) Bekam er wieder eine Schwellung (IMMER SELBE SEITE). Diesmal Kam der Chefarzt ins Spiel und sagte wir machen auf und schauen rein. SCHOCK... Aber endlich tut jemand was. Gesagt getan. Nach der OP sagt uns der Arzt Es war ein Hämatom (Blutgerinnsel) was er abgelassen hätten, das Gewebe neu angeraut hat damit es wieder zusammenwachsen kann und eine Drainage gelegt hat.

Ok. Nun Muss ja alles Gut werden. Es klang einleuchtend. Lucas muss ich irgendwann mal gestoßen haben oder so. Dadurch hat sich das Gerinnsel gebildet und kam dann immer wieder durch kleines anstoßen oder so.

PUSTEKUCHEN. Seid 2 Tagen hat er wieder an der selben Stelle auf der selben Seite eine Schwellung und ich weis langsam nicht mehr weiter.

KANN MIR JEMAND EINEN RAT GEBEN??????????? BITTTTEEEE

Datenschutz Experten

 
Datenschutzbeauftragter mit TÜV Zertifizierung | Datenschutz ist Vertrauenssache! Gehen Sie beim Datenschutz auf Nummer sicher und kontaktieren Sie uns!

Newsletter

Tragen Sie hier Ihre E-Mail Adresse ein und Sie bekommen automatisch unseren Newsletter zugeschickt:

Werbung

www.landal.de

Facebook